Infos zur GOA/Psy Szene: Shops & Hersteller, Deko,
Kleidung für Damen und Herren, Accessoires, etc.

Szeneviertel – Wie wird ein Stadtteil cool?

21. Januar 2010, Autor: Michael

In dem Artikel Szeneviertel – Wie wird ein Stadtteil cool? gehts um Gentrifizierung. Gentrifizierung ist eine Art Entwicklungsprozess eines Stadtteils, der während dieses Prozesses zum Szenetreff wird. In etwa läuft das so, dass in eher runter gekommenen Bezirken mit guter Lage durch günstige Mietpreise, ein cooles Flair und viele andere Dinge erst mal vor allem Studenten und Künstler anzieht. Nach ner Zeit werden immer mehr Szenekneipen gegründet und es wird laut im Viertel. Alteingesessene ziehen zum Teil weg, dafür kommen weitere Partypeople und die Entwicklung schaukelt sich hoch. Mietpreise werden allmählich teurer, Wohnungen werden saniert und das ehemalige Problemviertel wird zur Yuppie Zentrale 😉

Naja, ich fands interessant, dass es so was gibt, als ich neulich den o.g. Artikel las. Vielleicht interessierts auch den ein oder anderen von euch.

Beispiele für gentrifizierten Viertel oder solche, die sich gerade in einem solchen Prozess befinden sind zB Köln Ehrenfeld oder in Berlin Prenzlauer Berg (ganz krass mit schon sehr weit fortgeschrittener Gentrifizierung), Kreuzberg (wo die Gentrifizierung etwas langsamer fortzuschreiten scheint) und Friedrichshain, was zur Zeit voll in seiner Partyphase/Szeneviertel-Phase ist.

In anderen Städten gibts das auch, nur will ich davon nicht viel schreiben, weil ich die Viertel dort nicht kenne. Die sind aber alle im o.g. Wikipedia Artikel aufgelistet.

Schlagworte dieses Beitrags: , , , , , , ,

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare (mehr) abgegeben werden.